Auf einen Blick

Suche

29.11.2012: Große Freude auf allen Gesichtern in Hamberge

 


Gottedienst vor der Einweihung, Propst Dr. Klaus Kasch (Fotos Stahnke)

Große Freude auf allen Gesichtern in Hamberge

Groß war die Freude in den Gesichtern von Kindern, Eltern und Rednern zur Eröffnung der erweiterten Kindertagesstätte in Hamberge vor den Toren Lübecks.
Pastor Erhard Graf und Propst Dr. Klaus Kasch beschrieben im Gottesdienst den Weg, bis aus dem ehemaligen Pastorat der Kirchengemeinde der Kindergarten Regenbogen geworden war und nun die Kindertagesstätte mit der Betreuung von bald 53 Kindern zwischen ein und fünf Jahren.


Pastor Erhard Graf und Propst Dr. Klaus Kasch beschrieben im Gottesdienst den Weg, bis aus dem ehemaligen Pastorat der Kirchengemeinde der Kindergarten Regenbogen geworden war und nun die Kindertagesstätte auch mit der Betreuung für 10 Kinder unter 3 Jahren eingerichtet ist. Kinder seien eine Quelle der Liebe, meinte Propst Dr. Kasch in der vollen Kirche vor zahlreichen Eltern, den Kindern und Ehrengästen, darum habe Jesus sie auch unter die Jünger gerufen, als sie sich stritten. „Mit ihrem Lächeln fordern sie unser Lächeln und unsere Zuwendung heraus und erinnern daran, wie groß und geduldig elterliche Liebe ist.“


Bevor am Kindergarten dann das rote Band durch Bürgermeisterin Karin Dettke (Wesenberg) und Bürgermeister Paul Friedrich Beeck (Hamberge) durchschnitten wurde, meinte er: Wir sind zwar mit den Kosten einiges über den geplanten Kostenrahmen gekommen – 30.000€ pro Platz -, was den Gemeindevertretern noch ganz schön Kopfschmerzen bereitet,“ aber er freue sich sehr samt der GV, dass die Gemeinde viel mehr Kinder heute aufweise, als noch vor wenigen Jahren prognostiziert worden sei. „Wir wissen, dass in den Kindern unsere Zukunft liegt und dass diese Zahlen zeigen, dass auch unser Dorf, die Schule und der Kindergarten Zukunft habe, was mich sehr froh macht.“ Er dankte auch der Kirchengemeinde und dem Kirchenkreis Plön-Segeberg, der die Trägerschaft von der Kirchengemeinde übernommen hat, sehr für die Ermöglichung dieses Projekts und für die gute Zusammenarbeit. Zu den Eltern gewandt meinte er schmunzelnd:“machen sie weiter so!“. Bürgermeisterin Dettke schloss sich dem voll an und danke den Eltern und den Erzieherinnen für ihre Geduld während der Bauarbeiten.


Dann ging es in das neu ausgebaute Dachgeschoss, in dem nun eine Gruppe der „Großen“ unterkommt mit einem Bewegungsraum und ins Erdgeschoss, in dem sich die Krippe und die zweite Elementargruppe befindet. Neu hinzu gekommen für die nun bald 53 Kinder ist außerdem ein Stück Außengelände. Die Betreuungszeiten in Hamberge reichen von 7:30 Uhr bis 15 Uhr.
Wolfgang Stahnke

aus: www.kirchenkreis-ploen-segeberg.de, vom 29.11.2012

 


Propst Dr. Kasch, Pastor Graf, Bürgermeisterin Karin Dettke, Bürgermeister Paul-Friedrich Beeck

im neuen Bewegungsraum, Geschenkübergabe