Auf einen Blick

Suche

Zuschuss für die Sanierung der alten Kirche in Klein Wesenberg




 

Klein Wesenberg - Es ist eine Herkules-Aufgabe, die die evangelische Kirchengemeinde Klein Wesenberg da stemmen muss. Für die Sanierung der maroden Kirche, bei der schon Mauerteile herunterzufallen drohen, ist viel Geld notwendig - mindestens 320 000 Euro, am Ende dürfte es wohl eher noch teurer werden.

 

Die erste Hürde, an Fördermittel zu kommen, ist am Dienstagabend auf der Sitzung des Beirates der Aktivregion Holsteins Herz genommen worden. Der sprach sich nämlich für die Förderung der Kirchensanierung mit knapp 82 000 Euro aus. Das entspricht der maximalen Förderquote von 55 Prozent. "Und in der Regel folgt der Vorstand auch der Beschlussempfehlung des Beirates" , sagt Theo Siepmann, Geschäftsführer des Vereins Holsteins Herz.

 

Der Vorstand der Aktivregion entscheidet dann am 10. Mai auf einer Sitzung in Klein Wesenberg (18 Uhr, Gemeindehaus), ehe die Förderung noch vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume abgesegnet werden muss. mc

aus: „Lübecker Nachrichten“, Regionalausgabe Stormarn vom 26.04.2012, Seite 13