Auf einen Blick

Suche

August 2010: Auf und werde (Pilgerbegleiter)

 


Rezension von Pastor Erhard Graf

 

Ulricke Dorner, Bernd Lohse, Ulrich Schmidt, Michael Stahl

 

Auf und werde

 

Der geistliche Begleiter für Pilgerwege

 

Lutherisches Verlagshaus Kiel 2009 (ISBN

978-3-87503-138-6 ) 100 S., Pocketformat, 8,95 €

 

Spirituelles Wandern oder mentale Wegerfahrung sind moderne Übertragungen für den mit viel Frömmigkeit besetzten Begriff Pilgern. Erst nachdem ein Entertainer den Theologen gezeigt hat, wie spirituell die Lese- und Lebensbedürfnisse vieler moderner Menschen sind, ist Pilgern ein neuer Trend. Einige geistliche Funktionäre äußern sich zuversichtlich, dass dieser Trend bald wieder und hoffentlich an den Kirchen vorbei geht. Theologisch ist er nicht erklärbar und nicht zu beeinflussen. Das macht einigen Angst. Vielleicht gibt es daher so wenig Fachliteratur zum Thema Pilgern. Dagegen gibt es für viele Abschnitte des Jakobswegs mindestens eine ausführliche Wegbeschreibung in Buchform. Doch Wanderbücher sind keine theologische Fachliteratur, auch wenn auf dem Titelbild eine Heiligenfigur oder eine Kirche abgebildet ist.

 

Als Titelfoto wird bei »Auf und werde“ ein Schneckengehäuse abgebildet. Vielleicht als Sinnbild dafür, das verkopfte Schneckenhaus der evangelischen Theologie zu verlassen, um zu zeigen, wie geistliche Erfahrungen auf einem Weg im 21. Jh. möglich sind. Doch dieser Weg ist nur jenen zugänglich, deren Füße auf dem Boden sind und deren Kopf frei ist für geistliche Begleitung. Das vorliegende Taschenbuch ist der erste Versuch auf nur hundert Seiten, meditative Texte, Psalmen, Gebete, Lieder und Übungen, die in diversen Einzelveröffentlichungen längst vorliegen, als geistliche Begleitung neu zusammenzustellen. In der Auswahl finden sich viele Elemente, die im Alltag auf den Pilgerwegen Einzug gefunden haben und dort immer wieder zu hören und zu sehen sind. Wer sich selbst allein oder mit einer Gruppe auf einen der vielen Pilgerwege machen will, muss keine Texte mehr zusammensuchen.

 

Die Zusammenstellung ist klar gegliedert und macht den Gebrauch sehr einfach. Mutig ist das Angebot, neben den Texten zum Tagesrhythmus das Abendmahl zu feiern. Viele kopierte Pilgertextsammlungen verzichten bewusst auf gottesdienstliche Elemente, damit keine konfessionelle Ausprägung dominiert. In »Auf und werde« geht es immer wieder um die Reduzierung auf das Wesentliche. Behutsam wird angeleitet, um Spirituelles erleben zu können, ohne selbst ein Vorwissen einbringen zu müssen. Für den praktischen Einsatz empfiehlt sich unbedingt das kleine Buch in Nässeschutz einzupacken, denn einmal feucht geworden verkleben die Seiten sehr schnell.

 

aus: „Deutsches Pfarrerblatt“, Heft 8 / 2010 (Seite 452)