SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Die aktuellen Sanierungsprojekte



Die Kirche Klein Wesenberg steht unter Denkmalschutz.

 

2005 wurde bereits das 1923 von den Lübecker Künstlern Erich Klahn und C. Berkentin gestaltete  „Lutherfenster“ an der Südwand (vom Eingang aus gesehen rechts) restauriert.

 

Das 1962 von dem Großhansdorfer Künstler Siegfried Assmann gestaltete große Buntglasfenster, den auferstandenen Christus darstellend, hinter dem Altar und die beiden 1911 von dem Breslauer Künstler Robert Pollog gestalteten zweigeteilten Bildfenster an der Nordwand (vom Eingang aus gesehen links), welche im Fenster nahe dem Altarraum Paulus (mit dem Schwert) und Petrus (mit dem Schlüssel), und im zweiten Fenster Johannes (mit dem Kelch)  und Lukas (mit dem Buch) darstellen, wurden 2008 restauriert.

 

Um die Kirche Klein Wesenberg vor dem Verfall zu schützen, bedarf es dringend weiterer Restaurierungen mit einem Kostenaufwand von insgesamt ca. 500.000 Euro.

 

Neben vielen Arbeiten zur Verbesserung des Raumklimas in der Kirche sind die folgenden vier gleich wichtigen und kostenaufwändigen Arbeiten und Aufgaben an der Kirche notwendig. Diese müssen von Fachkräften ausgeführt werden. Arbeitsumfang und die genauen Kosten wurden von einem Architekturbüro ermittelt. Damit weiß man: das alles übersteigt die Baurücklagen der Klein Wesenberger Kirchengemeinde um ein Vielfaches.

 

Spenden für die bauliche Erhaltung sind daher herzlich willkommen. Selbstverständlich gibt es auf Wunsch eine Spendenbescheinigung.

 

 

1. Trockenlegung der Fundamente

 

Durch den jahrelang nicht entfernten dichten Bewuchs von Sträuchern und Bäumen an der Kirche wurde die einstmals gut funktionierende Luftzirkulation zerstört. Das führte zu einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit und begünstigte Schimmelbildung. Als erste Gegenmaßnahme wurden im Frühjahr 2009 viele Sträucher und einige Bäume in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde entfernt. Als zweiter Schritt muss die durchfeuchtete Erde unmittelbar an der Kirche entfernt, eine Drainage verlegt und mit luftdurchlässigem Material verfüllt werden.

Kostenaufwand: ca. 50.000 Euro

 

 

2. Dacherneuerung

 

Die Erneuerung des Kirchendach wurde seit vielen Jahren immer wieder aus Kostengründen verschoben.

Die Schiefernägel sind vom Rost zerfressen und kaum noch funktionsfähig. Immer wieder fallen Schieferplatten herunter.

Die Kirche muss eingerüstet und das gesamte Dach mit neuen Schiefern verkleidet werden.

Kostenaufwand: ca. 320.000 Euro

 Die Sanierungsarbeiten am Dach konnten im November 2012 erfolgreich beendet werden.

 

3. Malerarbeiten

 

Der Innenraum der Kirche hat dringend einen neuen Anstrich nötig. Dazu muss ebenfalls ein Gerüst aufgestellt werden.

Kostenaufwand: ca. 25.000 Euro

 

 

4. Orgel

 

Die 1996 mit großem Engagement und Kostenaufwand grundsanierte Orgel hat durch die viel zu hohe Luftfeuchtigkeit im Kircheninneren bereits wieder Schaden erlitten und müsste erneut dringend saniert werden.

 Kostenaufwand: ca. 15.000 Euro

.

 

 

 

Der Kirchenvorstand bittet ganz dringend um Spenden.

 

Spendenkonto:

 

Kirche Klein Wesenberg,

Kto.-Nr. 14978; BLZ: 213 522 40

Sparkasse Holstein

- Stichworte:  Fundamente / Dacherneuerung / Malerarbeiten oder Orgel-